{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

U23 startet bei Weiche Flensburg - für Coach Philipkowski "genau der richtige Gegner“

In der Regionalliga Nord steht der Saisonstart vor der Tür! Für unsere U23 steht zum Auftakt eine schwierige Auswärtsaufgabe beim Vorjahreszweiten vom SC Weiche Flensburg (Sa., 29.7., 13:30 Uhr) an. Auch in dieser Sommerpause hat sich im Kader einiges getan und der Elf von Cheftrainer Joachim Philipkowski steht wieder eine blutjunge Mannschaft zur Verfügung.

Insgesamt neun Spieler aus dem eigenen Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) stießen im Sommer zum Regionalliga-Team dazu. Der Vorteil: Die Akteure haben während ihrer Laufbahn beim FC St. Pauli schon zum großen Teil zusammengespielt und werden keine große Eingewöhnungszeit brauchen. Schon in den Testspielen harmonierte die jüngste U23 aller Zeiten gut zusammen und gewann vier seiner fünf Vorbereitungsspiele. „Wir können froh darüber sein, dass wir so viele Jungs aus der eigenen U19 dabei haben“, lobte Chefcoach Philipkowski. „Unser Ziel ist es, diese Spieler weiterzuentwickeln.“

Im vergangenen Jahr haben sich mit Jan-Marc Schneider und Yi-Young Park zwei Boys in Brown so weiterentwickelt, dass sie einen Profivertrag bekamen. Ein Musterbeispiel für das Ziel der braun-weißen NLZ-Ausbildung. Auch deswegen findet zwischen den Trainern sehr viel Austausch statt. „Die Zusammenarbeit mit Ewald im letzten und Olaf in diesem Jahr klappt super“, stellte Philipkowski klar. „Es wird auch weiterhin so sein, dass Spieler aus der Lizenzmannschaft im Abschlusstraining zu uns stoßen und bei uns ihre Spielpraxis sammeln können“, fügte der 56-Jährige hinzu.

Im Vorjahr profitierte davon auch Nico Empen, der am Sonnabend nach vielen Jahren im braun-weißen Jersey für die Flensburger auflaufen wird. Nachdem kein Absteiger aus der 3. Liga dazugekommen ist, gehört Weiche zum engeren Favoritenkreis um die Meisterschaft. Im Sommer fusionierte der ETSV Weiche Flensburg mit Flensburg 08 und geht ab dieser Spielzeit als SC Weiche Flensburg 08 an den Start. Cheftrainer Daniel Jurgeleit steht dennoch zum großen Teil dasselbe Spielermaterial zur Verfügung – mit René Guder ging allerdings der Top-Scorer zurück zu Holstein Kiel.

Eine schwierige Aufgabe, die unserer U23 gleich am ersten Spieltag der Regionalliga Nord auf dem Programm bevorsteht. „Es gibt nichts Schöneres, als gegen einen Meisterschaftskandidaten zu starten. Das ist genau der richtige Gegner“, betonte Coach Philipkowski vor dem Saisonstart. Für die Braun-Weißen ist das primäre Ziel die Ausbildung der talentierten Kicker und der Klassenerhalt, auch wenn der Blick immer nach oben gehe. „Wir fahren nach Flensburg, um was mitzunehmen“, stellte der 56-Jährige abschließend klar.

 

(ms)

Fotos: Witters / FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
Under Armour